Hospiztage Leintal

Folgende Veranstaltungen finden im Rahmen unserer diesjährigen Hospiztage Leintal statt:

 

Montag, 20. Sept. 2021: Lesung: "Bruderherz" - Ich hätte dir so gern die ganze Welt gezeigt

Neun Jahre lang ist Marian der kleine Bruder des schwerbehinderten Marlon. Neun Jahre lang gibt es nur Familienurlaube im Hospiz und ein ständiges Bangen um Marlons Leben. Als Marlon stirbt, bricht für die Familie eine Welt zusammen. Marian beschließt, aus der Trauer und seinen Erfahrungen das Beste zu machen. Er will die Welt entdecken - für sich und seinen Bruder. In kürzester Zeit bereist er Dutzende Länder, plant alles selbst, bucht Flüge und Hotels und packt zu guter Letzt einen Elternteil einfach ein. Mit fünfzehn Jahren ist Marian nun der jügste Reiseblogger Deutschlands. In seinem Buch erzählt er von seinen spannenden Reisen und den damit zusammenhängenden Erlebnissen.

Marian Grau, Schüler und Reiseblogger; Mediathek Schwaigern, 19:30 Uhr; Eintritt: 4.- Euro

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Buchladen und der Mediathek Schwaigern.

 

 

Montag, 22. Okt. 2021: vortrag: "Die Würde des Menschen am Lebensende - zwischen Wunsch und Wirklichkeit"

Die meisten Menschen möchten zuhause sterben - in der vertrauten Umgebung, begleitet von nahen Menschen. In der realität sterben die meisten Menschen im Krankenhaus, Pflegeheim oder auch Hospiz. Wie kann es gelingen, den Sterbenden in der letzten Lebensphase ihre Würde zu lassen, ihre Wünsche und Verfügungen zu respektieren und zugleich den Angehörigen mit ihren Sorgen und Ängsten gerecht zu werden? Wie können Ärzte und Pflegekräfte zu einem offeneren Umgang mit dem Sterben eines Patienten ermutigt werden, so dass eine behutsame Vorbereitung aller Beteiligten auf das Sterben, den Tod und den Verlust geschehen kann und wichtige Entscheidungen nicht hinaus geschoben werden?

 

Der Vortrag lädt zu einer Annäherung an den Begriff der Menschenwürde im Umgang mit sterbenden Menschen, Angehörigen und Begleitenden ein.

Martina Görke-Sauer, ev. Theologin, Supervisorin und Autorin; Lorenzgemeindehaus Leingarten, 19:30 Uhr, Eintritt: 4.- Euro

 

 

Donnerstag, 18. Nov. 2021: Vortragskonzert: "Das Kaleidoskop des Trauerns" - Chris Paul unterstützt von Udo Kamjunke

Trauern ist ein dynamischer Prozess mit wiederkehrenden Themen und Motiven. Die verschiedenen Facetten des Trauerns möchten wir mithilfe von Musik spürbar machen und erklären.

Herbert Grönemeyers Zeilen "Es ist OK, es tut gleichmäßig weh" beschreiben die Fähigkeit, einen Verlust zu überleben, auch wenn das gesamte Leben aus den Fugen geraten ist. Die Beatles singen in "Let it be" davon, wie Erinnerungen und Phantasie uns Kraft geben können. Janet Jackson hat mit "Together again" ein Lied geschrieben von ihrer Überzeugung, dass die Verstorbenen über uns wachen. Mit diesen und vielen anderen Liedern, kann jeder Zuhörer seinem eigenen Kaleidoskop in sich nachspüren.

"Eine Mischung aus Information und Emotion, die lange in Erinnerung bleibt" oder Balsam für die Seele", so haben bisher Menschen quer durch Deutschland dieses Vortragskonzert beschrieben.

Chris Paul, Trauerinstitut Bonn; Udo Kamjunke, Kölner Gitarrist; Frizhalle Schwaigern, 19:30 Uhr, Eintritt: 10.- Euro, ermäßigt 8.- Euro